Sie sind hier: Startseite Studium & Lehre Angebotene Abschlussarbeiten Masterarbeiten Entwicklung eines Entscheidungsmodells für den Zwischenfruchtanbau

Entwicklung eines Entscheidungsmodells für den Zwischenfruchtanbau

Betreuer:

Eike Lüdeling (Uni Bonn) & Florian Wichern (HSRW)
 

Hintergrund:

 
Zwischenfrüchte erfüllen im Ackerbau zahlreiche Funktionen, wie Reduktion von Nährstoffverlusten, insbesondere der Nitratauswaschung, Aufbau des Humusgehalts, Verbesserung der Bodenstruktur, Verringerung des Erosionsrisikos oder Reduktion bodenbürtiger Krankheitserreger, wie z.B. Nematoden oder Rhizoctonia. Gleichzeitig bereichern Zwischenfrüchte das Blühangebot für Insekten oder fördern die Vielfalt an Habitaten für Wildtiere. Neben dem klassischen pflanzenbaulichen Nutzen der Zwischenfrüchte mit ihrer positiven Wirkung auf die Kulturpflanzen, wird der Zwischenfruchtanbau zunehmend als wichtige Maßnahme zur Erreichung der volkswirtschaftlichen Ziele der Landnutzung, wie z.B. Förderung oder Erhalt der Biodiversität, Erhalt von sauberem Grund- und Oberflächenwasser oder Reduktion der Klimagasemissionen in der Landwirtschaft durch Speicherung von Kohlenstoff im Boden und Reduktion der Stickstoffverluste. Vor diesem Hintergrund werden zahlreiche Zwischenfruchtarten und Gemenge der Arten von vielen kommerziellen Anbietern vermarktet und den Landwirten als Maßnahme zur Erreichung der oben genannten Ziele vorgeschlagen. Für viele Landwirte stellt die Wahl einer ökonomisch und ökologisch sinnvollen Zwischenfrucht oder Zwischenfruchtmischung allerdings aufgrund der Vielzahl positiver und negativer Interaktionen der Zwischenfrüchte eine schwierige Entscheidung dar, so dass viele Landwirte ökonomisch günstige Varianten präferieren. 
 

Ziel der Arbeit:

 
Vor diesem geschilderten Hintergrund ist es Ihre Aufgabe ein Entscheidungswerkzeug zu entwickeln, welches Landwirten und Landwirtinnen die Wahl der Zwischenfrüchte erleichtert. Dabei verwenden Sie eine entscheidungsanalytischen Modellierungsansatz. Sie erfassen den Wissensstand zu allen bedeutsamen Aspekten des Zwischenfruchtanbaus in NRW. Im zweiten Schritt wenden Sie entscheidungsanalytische Modellierungsverfahren, bestehend aus partizipativen Modellentwicklungsprozessen unter Einbeziehung von Praktikern und Experten. Anschließend simulieren Sie die Effekte mit Hilfe probabilistischer Verfahren und identifizieren entscheidungsrelevante Wissenslücken und verdeutlichen bedeutende Optionen/Managementmaßnahmen im Zwischenfruchtanbau verschiedener Ackerbaubetriebssysteme zur Erreichung ackerbaulicher und ökologischer Ziele.
 
Am Ende werden Sie Ihre Ergebnisse in Form einer Abschlussarbeit präsentieren. Es ist zudem gewünscht die Ergebnisse ausgewählten LandwirtINNen und Vertretern der Landwirtschaftskammer, sowie Saatgutunternehmen zu präsentieren.

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Landwirtschaft, Interesse an Statistik und Modellierungsverfahren, Interesse an Zwischenfrüchte

 
 
Auf Rückfragen und Ihr Interesse freuen wir uns.
 
Prof. Dr. Florian Wichern ([Email protection active, please enable JavaScript.])   Prof. Dr. Eike Lüdeling ([Email protection active, please enable JavaScript.])

     

Artikelaktionen