Sie sind hier: Startseite Nachrichten / Neuigkeiten Projekt TOMRES - Selektion fitter und ertragreicher Tomaten unter Stressbedingungen
Datum: 06.09.2017

Projekt TOMRES - Selektion fitter und ertragreicher Tomaten unter Stressbedingungen Im Juni 2017 startete das EU Projekt TOMRES unter Federführung der Universität Turin. Bonner Wissenschaftler werden Tomaten identifiziert, die unter reduzierter Nährstoff- und Wassergabe ertragreiche Ernten einbringen.

Im TOMRES-Projekt forschen 25 Partner aus 10 Ländern, die Projektkoordination liegt bei Herrn Prof. Dr. Andrea Schubert von der Universität Turin.

Wissenschaftler der Bonner Alma mater werden im TOMRES-Projekt Tomatenpflanzen identifizieren, die sich mit deutlich weniger Dünger und Wasser kultivieren lassen. Mittels optischer Sensoren werden an den Instituten für Nutzpflanzen und Ressourcenschutz - Phytomedizin und Gartenbauwissenschaft physiologische Veränderungen auf Blattebene erfasst, die es ermöglichen, eine Aussage über die Fitness der Pflanze zu treffen. Die Fruchtqualität und Anreicherung wertgebender Inhaltsstoffe werden am Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften - Molekulare Lebensmitteltechnologie bewertet. Solche „sparsamen“ Tomatenpflanzen sind zielführend für einen ressourcenschonenden und nachhaltigen Gartenbau mit schmackhaften Tomaten.

Mehr zu diesem Projekt finden Sie hier: https://www.uni-bonn.de/neues/wissenschaftler-wollen-sparsame-tomaten-zuechten

Artikelaktionen